Tom und Lisa

 

Das Projekt „Tom & Lisa“ ist ein Workshop zur Alkoholprävention und wurde im Februar 2019 in beiden 8. Klassen durchgeführt.

In einem interaktiven Spiel sind die Jugendlichen an der Planung einer Party von Tom und Lisa beteiligt und lernen spielerisch, wie ein verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol aussieht und wie sie sich in Gefahrensituationen verhalten können.

Der Workshop vermittelt Risikokompetenz im Umgang mit Alkohol, die Jugendlichen lernen gesetzliche Bestimmungen kennen, erweitern in einem Quiz ihr Wissen und entwickeln Ideen für Spaß auf einer Party auch ohne Alkohol.

 

 

Don-Bosco-Schule sammelte 40000 Plastikdeckel für einen guten Zweck

 

Seit Dezember 2018 haben wir Plastikdeckel gesammelt, um Kindern in der ganzen Welt mit Polyimpfungen, die man durch den Verkauf der Plastikdeckel finanzieren kann, zu helfen.

Lisa Koch, eine engagierte Schülerin aus der 8a hatte uns über diese tolle Aktion des Vereins „Deckel drauf e.V.“ informiert und die ganze Schulgemeinde machte sich auf, diese Sammelaktion zu unterstützen.

Jeden Monat wurden die Plastikdeckel gezählt und das Ergebnis veröffentlicht. Wir alle, unterstützt von Eltern, Freunden und Bekannten haben es geschafft, dass  80 Polyimpfungen damit finanziert werden können.

Insgesamt haben wir 40000 Deckel gesammelt. Dies macht uns sehr stolz und wir freuen uns, dass wir gemeinsam dieses Ziel erreicht haben.

Danke an alle Sammler der kleinen Kunststoffdeckel für ein wunderbares Projekt!

Leider wird diese bundesweite Aktion, die es seit 2014 geschafft hat, rund 3.315.000 Impfungen weltweit zu finanzieren in den nächsten Wochen beendet, was wir sehr bedauern. Nähere Hinweise findet man unter www. deckel-gegen-polio.de.

 

 

Jugend ohne Schulden

 

Im November 2018 fand an unserer Schule ein Workshop zum Thema "Jugend ohne Schulden" statt, der von unseren Vertrauenslehrkräften durchgeführt wurde.

Die Klasse 9a nahm daran aktiv teil und erfuhr sehr interessante und wichtige Hinweise zum Thema Schuldenvermeidung.

Sie sahen einen Film „Jung und pleite“, diskutierten im Anschluss daran, wie und wo man sich Hilfe bei einer Überschuldung holen kann, erstellten einen eigenen Haushaltsplan und sammelten viele Beispiele für Dinge, die Jugendliche in die Schulden treiben.

In den nächsten Wochen wird im Unterricht noch einmal darüber geredet, wie man Schulden vermeiden kann und wie man richtig spart.

 

 

 

Workshop „Vorsicht Wasserpfeife“

 

Wasserpfeife rauchen ist bei Jugendlichen in und gilt als harmlosere Alternative zum Zigarettenrauchen. Es steht für Entspannung, Gemütlichkeit und dafür, gemeinsam eine gute Zeit zu verbringen. Aber ist das Rauchen einer Wasserpfeife wirklich so harmlos, wie es in den Medien und der Gesellschaft dargestellt wird? Mit dieser Frage haben sich die Mitglieder der Schülervertretung in einem zweistündigen Workshop beschäftigt. Ziel des Workshops war es, die Klassensprecher über dieses Thema zu informieren, damit sie ihr Wissen an ihre Mitschüler weitergeben können. Der Workshop wurde von den Schülern gut angenommen und sorgte schon gleich in der darauffolgenden Pause für intensive Diskussionen zwischen den Schülern. Die verwendeten Materialien stammen von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.